Vier Veranstaltungen des IMF

Die Ferien waren für die Organisation keine Zeit des behaglichen Nichtstuns. Im Sommer wurden nämlich vier Veranstaltungen organisiert und zwar:

  1. der 16. Staffellauf;
  2. der 54. Decathlon IMF;
  3. die 21. Veranstaltung „Religion – Kultur – Sport“
  4. das 12. „Roderbeckertreffen“, eine Veranstaltung der ehemaligen (bis 1945) deutschen Einwohner von Rynica (Roderbeck).

Im Vorfeld war ein Problem entstanden, wann und wo wir unsere Veranstaltungen durchführen sollten.

Der Staffellauf war immer die erste Veranstaltung des Jahres gewesen. Bisher waren wir in einem Zeitraum von 15 Jahren durch ganz Europa gelaufen und hatten dabei eine Strecke von etwa 33.200 km zurück gelegt (davon 13.350 km als Lauf). Wir hatten 41 europäische Länder besucht und waren in 254 Städten empfangen worden. Diesmal wollten wir zunächst eine Route über Weißrussland und Russland bis zum Nordkap organisieren. Als das nicht gelang, entschieden wir uns, uns ein Zusammentreffen mehrerer Jubiläen in diesem Jahr zunutze zu machen:

  • meinen siebzigsten Geburtstag
  • das fünfzehnjährige Jubiläum des  Staffellaufes
  • den zwanzigsten Jahrestag der Veranstaltung „Religion – Kultur –  Sport“
  • das zehnjährige Jubiläum des Decathlons IMF in Templin (Deutschland)

16. Staffellauf der behinderten Personen
29.06. – 05.07.2014

  • 28.06. (Sa) Ankunft der Teams in  Grimma/Leipzig
  • 29.06. (So) Etappe I:    Grimma – Wittenberg
  • 30.06. (Mo) Etappe II:   Wittenberg – Brandenburg/Havel
  • 01.07. (Di) Etappe III:  Brandenburg – Oranienburg
  • 02.07. (Mi) Etappe IV:  Oranienburg – Templin
  • 03.07. (Do) Etappe V:   Templin – Chojna (Polen)
  • 04.07. (Fr) Etappe VI:  Chojna – Myslibórz
  • 05.07. (Sa) Etappe VII: Mysliborz – Rynica

sztafeta2014Die Strecke des XVI. Staffellaufes führte von Grimma bei Leipzig über Templin bis nach Rynica in Polen.

Am 28. Juni trafen sich die Teilnehmer (63 Personen aus fünf Ländern) in Grimma, dort, wo ich vor siebzig Jahren geboren worden war. Nach dem Gottesdienst in der Kirche, wo ich getauft worden war, und einem Treffen mit dem Bürgermeister der Stadt fand das Briefing vor dem Start des Staffellaufes statt.

Der Laufplan wurde zu 100% umgesetzt. Die Route von etwa 420 Länge war in sieben Etappen unterteilt.

Der Lauf wurde am 29. Juni in Grimma begonnen, und die erste Etappe von 84 km Länge führte nach Wittenberg, der Stadt Martin Luthers in Württemberg.

Die nächsten Etappen hatten die Städte Brandenburg an der Havel, Oranienburg und Templin zum Ziel, die mit den oben genannten Jubiläen in Verbindung standen.

Dann führte die Route in Richtung Polen. An der deutsch-polnischen Grenze wurden die Läufer von der Jugend der Gemeinde Chojna begrüßt. Die nächsten beiden Etappen in Polen führten nach Chojna und Myslibórz. Die siebente und letzte Etappe Myslibórz – Rynica war zugleich die Wallfahrt vom Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Myslibórz bis nach Rynica. Hier war dann das Ende des Staffellaufs und auch der Wallfahrt, eines Teils der Veranstaltung „Religion – Kultur – Sport“.

Unmittelbar nach dem Staffellauf fanden am 6. und 7. Juli die Wettbewerbe des 54. Decathlons IMF in Widuchowa statt.

Die Resultate: Im Team-Wettbewerb gewann Charkow (Ukraine) mit 2.604 Punkten vor Racaciuni (Rumänien) mit 2.471 Punkten und Neidenburg/Nidzica (Polen) mit 2.361 Punkten.

Jerzy Chrabecki

Individual

  • Magnificent: 800 & more points
  • Excellent: 799 – 750 points
  • Super Star: 749 – 700 points
  • Star: 699 – 650 points

Super Champion: 649 – 600 points

  • – – – – – – –

Champion: 599 – 550 points

  1. Dundyk Sergej – Kharkiv – UA – 594
  2. Zonko Paweł – Nidzica – PL – 552

Super Master: 549 – 500 points

  1. Krzykowski Jarosław – Nidzica – PL – 518
  2. Kuzin Roman – Kharkiv – UA – 501

Master: 499 – 450 points

  1. Towarek Bogdan – Kraków – PL – 483
  2. Puszkar Wlodimir – Kharkiv – UA – 482
  3. Nechifor Ion – Racaciuni – RO – 470
  4. Dyduch Sylwia – Izdebnik – PL – 452

Pretender: 449 – 400 points

  1. Jastrzębski KamilSlesin – PL – 446
  2. Michalczyk Dariusz – Kraków – PL – 444
  3. Benscu Gabriel – Racaciuni – RO – 443
  4. Seher Paweł – Slesin – PL – 434
  5. Kamieniecki Krzysztof – Nidzica – PL – 429
  6. Udachina Maria – Kharkiv – UA – 413
  7. Cosma Platon – Racaciuni – RO – 403
  8. Wacławik Adrian – Slesin – PL – 400

Super Sportman: 399 – 350 points

  1. Grigoriu Cristel – Racaciuni – RO – 390
  2. Lepedat Estera – Racaciuni  – RO – 384
  3. Ruja Ferenc – Racaciuni – RO – 380
  4. Aleksienko Walent. – Odessa          UA            375
  5. Kowalczyk Piotr – Slesin – PL – 364
  6. Szwed Anna – Izdebnik – PL – 363
  7. Grochala Sylwiusz – Kraków – PL – 356
  8. Soltys Roman – Lviv – UA – 355
  9. Krupa Krzysztof – Kraków – PL – 354
  10. Chaladyn Anna – Kalisz – PL – 351
  11. Krzus Urszula – Izdebnik – PL – 350

Sportman: 349 – 300 points

  1. Slodyczka Czeslawa  – Izdebnik – PL  – 348
  2. Kowalczyk Andrzej – Slesin  – PL  – 337
  3. Matsan Zenon – Lviv – UA – 334
  4. Konwerski Arkadiusz – Nidzica  –  PL – 332
  5. Hajdziony Wieslaw – Kalisz  – PL – 329
  6. Piotrowski Pawel – Kalisz  – PL – 327
  7. Bukavyn Oksana – Lviv –   PL  – 323
  8. Filatov Jurij – Kharkiv – UA  – 315
  9. Biernacka Bozena – Nidzica – PL – 305
  10. Suszynski Krzysztof – Kalisz – PL – 301

Candidate: 299 – 200 points

  1. Suchorukov Artem – Kharkiv – UA – 299
  2. Dobosz Halina – Izdebnik – PL – 286
  3. Zendak Marzena – Kraków – PL – 282
  4. Paliwoda Klaudia – Kraków – PL – 279
  5. Trojanska Malgorzata – Izdebnik – PL – 271
  6. Uhryn Oksana – Lviv  –  UA – 264
  7. Skoniecka Jolanta  – Nidzica – PL – 255
  8. Tkacz Roman – Lviv – UA – 252
  9. Bukavyn Maria – Lviv – UA – 244
  10. Miedzianowska Mal.Kalisz – PL – 243
  11. Aleksenko Artem – Odessa – UA – 227
  12. Smolich Jerzy  – Slesin – PL – 225

Super Sportman: 199 – 100 points

  1. Siedlarz Marek – Kalisz – PL – 145

Super Sportman: 099 – 010 points

  • – – – – – – –

 

 

Einladung zur Jahrestagung der Organisation in Verbindung mit der allgemeinen Sammlung des IMF

Wir laden Euch herzlich zu den Jahrestreffen der Organisation ein, die mit der General Versammlung und der Wahl des neuen IMF Vorstandes verbunden ist.

Termine: 9 – 11. Oktober 2014.
Ort: Pension „Kormoran“, Havlíčkovo Nábřeží 410
671 03 Vranov nad Dyji, Tschechische Republik

www.penzionkormoran.cz

Plan der Aufenthalt:

Ankunft der Teilnehmer am 9. Oktober 2014, bis 18:00 Uhr, Unterkunft.

9. Oktober (Donnerstag)

  • 19:00 Abendessen
  • 20:00 der erste Termin der Generalversammlung, die Wahl dem neuen Vorstand von IMF.
  • 21:30 zweiter Termin der Vollversammlung, die Beratungen.
  • 22:00 Ende der Versammlung.

10. Oktober (Freitag)

  • 8:00 Frühstück
  • 09.00 Fahrt nach Wien
  • 11:00 Führung durch die Kathedrale von ST. Stephan und Hofburg
  • 13:30 Mittagessen in einem chinesischen Restaurant
  • 15:00 Schönbrunn Tour
  • 17:00 Rückkehr nach Vranov
  • 19:00 Abendessen, gemütliches Beisammensein.

11. Oktober (Samstag)

  • 08.00 Frühstück, Abreise.

Ola Galka und Jerzy Chrabecki