19. Staffellauf der IMF durch Europa ist zu Ende gelaufen

Am 11.Juli, wie geplant, der 19. Staffellauf der behinderten Menschen hat in Nova Gorica in Slowenien sein Ziel erreicht.
Start erfolgte am 3. Juli in Opatjia in Kroatien. Die gesamte Streckenlänge von 600 km wurde in 9 Etappen geteilt und führte durch die Städte; Labin, Pula, Porec und Rovinij in Kroatien, Izola, Slowenien, Muggia, Venedig und Grado in Italien. Die letzte Phase wurde in Nova Gorica, Slowenien abgeschlossen.
Als Lauf haben wir 300 Kilometer geplant, aber aus Sicherheitsgründen wurde nur 270 km gelaufen. Die größte Teil der  Strecke führte meistens durch Halbinsel Istrien, war aber dicht mit Touristen gefüllt.
Über Italien haben wir schon in den Jahren 2002, 2003, 2011 und 2012 gelaufen und jedes Mal, sowie jetzt die sympathische Offiziere der italienische Polizei wachten  über unsere Sicherheit.
Nach dem  Portionen des tägliches Laufen ruhten täglich die Teilnehmer auf den Campings an der Adria, und besuchen auch die Städte Pula, Rovinij, Poreć und vor allem Venedig.
Abschlusszeremonie des Staffellaufes fand in Nova Gorica, wo der Bürgermeister den Teilnehmern Erfolg und Ausdauer gratuliert.
In der Staffellauf haben 8 Teams aus Tschechien, Polen, Rumänien und der Ukraine teilgenommen, insgesamt 72 Personen.
Staffellauf wurde vollständig vorbereitet und geführt durch Jerzy Chrabecki unter der Schirmherrschaft der Organisation „Integrative Meetings of Friends“ aus Österreich.